Freitag, 13. Dezember 2013

Lebkuchenmann-Haus

Hallo,

irgendwie hat mich das "Fimo-Fieber" gepackt.

Dabei ist dann ein zweites Teelichthaus entstanden,
das Lebkuchenmann-Haus:


Ist er nicht süß, der kleine Kerl?


Auch hier ist der Rohbau des Hauses ein Marmeladenglas
mit Schraubdeckel. Der Putz des Hauses ist braunes Fimo.


Geschmückt ist das Haus mit Candy Canes, Lollies,
einem Mini Muffin und Cookies.


Wenn man den Deckel abnimmt, kann man ein Teelicht in das Haus stellen.
Durch die kleinen Fensterchen schimmert dann das Licht.
Man könnte aber auch ein batteriebetriebenes Teelicht in das Haus stellen
und das Glas schließen.
Mir persönlich gefällt es besser mit einem echten Teelicht,
da stört es michh auch nicht, dass man den Deckel so lange neben das Haus
ablegt.


Liebe Grüße
Conny


Kommentare:

Caro *schoki* hat gesagt…

So cool, was Du alles mit Fimo werkelst! Ich bevorzuge auch echte Kerzen ;) Das wirkt doch immer ganz anders!

Ganz liebe Grüße
Caro
*schoki*

Heide hat gesagt…

Ohhhh...das ist soooooo goldig!

Total niedilch, gefällt mir sehr gut.

LG

Heide